到达方式

博物馆位置

博物馆开设在1008年建立的前圣欧菲米亚修道院内。
圣欧菲米亚分支地址位于布雷西亚市政东区,45-2“Gardesana Occidentale”国立大道上,纪念大道位于独立大道和教会大道之间

地址

Viale della Bornata, 123 – 25135 S. Eufemia, Brescia – 意大利

TomTom导航及相似:
Lat= 45,523508° N – Lon= 10.267780° E
Garmin, eTrex及相似:
Lat= 45° 31.410’N – Lon= 10° 16.067’E

如何到达:

驾车:

  • 高速公路A4和A21“Brescia Centro(布雷西亚市中心)”出口
    跟随指示到达“S. Eufemia”
    途经: Via Maggia, Via Mensi, Via Fiorentini, Via Gatti, Via Zammarchi, Viale S. Eufemia.
  •  

  • 高速公路A4“Brescia Est(布雷西亚东)”出口
    跟随指示抵达布雷西亚成交环形高速公路南
    “S. Eufemia”出口
    跟随指示抵达“S. Eufemia”
    途经:Via Serenissima, Viale S. Eufemia
  •  

  • 从布雷西亚市中心
    阿尔纳尔多广场
    数千英里威尼斯广场
    波尔纳塔大道
    圣欧菲米亚
  •  
    乘车:
    从城市出发:城市线路3号(Rezzato方向)和11号
    从加尔达湖出发:S.Eufemia站
    其他郊县线路:布雷西亚火车站站,随后达成城市线路

    乘火车:
    布雷西亚火车站
    公车线路3号(Rezzato方向)和11号
    出租车

    飞机:
    G. Dannunzio di Montichiari机场(布雷西亚)
    到达布雷西亚火车站的摆渡车
    公车线路3号(Rezzato方向)和11号

UNSER STANDORT

Standort des Museums

Das Museum liegt im ehemaligen Kloster S. Eufemia aus dem Jahr 1008.
Die Ortschaft S. Eufemia befindet sich im Osten der Gemeinde Brescia an der Staatsstraße 45 Bis „Gardesana Occidentale“, Viale della Rimembranza, zwischen Via Indipendenza und Via della Parrocchia.

Indirizzo

Viale della Bornata, 123 – 25135 S. Eufemia, Brescia – Italien

GPS Navigationsdaten:

TomTom Navigator und dergleichen::
Lat= 45,523508° N – Lon= 10.267780° E
Garmin, eTrex und dergleichen:
Lat= 45° 31.410’N – Lon= 10° 16.067’E

Wie Sie zu uns kommen:

Mit dem Auto:

  • Ausfahrt Autobahn A4 und A21 „Brescia Centro“
    Folgen Sie den Schildern nach „S. Eufemia“
    Nehmen Sie die: Via Maggia, Via Mensi, Via Fiorentini, Via Gatti, Via Zammarchi, Viale S. Eufemia.
  •  

  • Ausfahrt Autobahn A4 „Brescia Est”
    Folgen Sie den Schildern nach Brescia auf der Umgehungsstraße Süd.
    Ausfahrt „S. Eufemia“
    Folgen Sie den Schildern nach „S. Eufemia“
    Nehmen Sie die Via Serenissima und den Viale S. Eufemia..
  •  

  • Vom Stadtzentrum von Brescia
    Piazzale Arnaldo
    Viale Venezia delle Mille Miglia
    Viale della Bornata
    S. Eufemia
  •  
    Mit dem Autobus:
    Von der Stadt: Linienbus Nr. 3 (Richtung Rezzato) und Nr. 11
    Vom Gardasee: Haltestelle S. Eufemia
    Weiter Überlandbusse: Haltestelle Stazione F. S. (Bahnhof) Brescia und anschließend Linienbusse.

    Mit dem Zug:
    Bahnhof Brescia
    Linienbus Nr. 3 (Richtung Rezzato) und Nr. 11
    Taxi

    Mit dem Flugzeug:
    Flughafen G. Dannunzio in Montichiari (BS)
    Shuttle-Bus zum Bahnhof Brescia.
    Linienbus Nr. 3 (Richtung Rezzato) und Nr. 11

KONTAKTIEREN SIE UNS

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte das Sekretariat des Mille Miglia Museums, das Ihnen mit Höflichkeit, Kompetenz und Professionalität gerne zur Verfügung steht.

Museo Mille Miglia
Viale della Bornata, 123 25135 S. Eufemia Brescia – Italien

Wie Sie das Museum erreichen

Telefon: +39 030 3365631 – Fax: +39 030 3366411
E-mail: segreteria@museomillemiglia.it

P.Iva 03387090172

Formular für Informationsanforderungen:

Hotels

Gallery

TAVERNA MILLE MIGLIA


www.TAVERNAMuseoMilleMiglia.it


SPONSOR

MILLE MIGLIA MUSEUMSSHOP

 

Am Eingang des Museums der Mille Miglia gibt es den Museumsshop mit Gadgets, Gegenständen und Kleidung im Zeichen der Mille Miglia und vieles mehr.

Hier können Sie Pilotenbekleidung wie zum Beispiel Overalls, Kappen, Helme mit Visier, Brillen und Handschuhe finden.

Eine spezielle Ecke ist der Mille Miglia „Chopard“ Kollektion des Juweliers Veschetti gewidmet.
Ferner sind auch Merchandising-Artikel von Mercedes-Benz und Porsche erhältlich.

In der Museumsbücherei finden Sie viele Veröffentlichung über die Welt des Rennsports und verschiedene Bücher über spezielle Marken und besondere Modelle.

Der Shop hat dieselben Öffnungszeiten wie das Museum: täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr.

Bankett- und Restaurantsäle

KONGRESSSÄLE

HISTORISCHES ARCHIV

img-ArchivioStorico01
img-ArchivioStorico02
img-ArchivioStorico03
img-ArchivioStorico04
img-ArchivioStorico06

Im Museum der Mille Miglia befindet sich das Historische Archiv über das Rennen mit circa dreihunderttausend Dokumenten, die Renzo Castagneto und seine Mitarbeiter in den verschiedenen Standorten vom Automobile Club Brescia in der Zeit zwischen 1927 und 1957 verwahrte.
Optimal für die Suche und Nachforschung im Bereich von Oldtimerrennen, enthält das Historische Archiv sämtliches Material der Organisation, darunter auch die Einschreibungsformulare der Teilnehmer, die Korrespondenz mit den Rennställen und Automobilherstellern, Rangfolgen, Startlisten, Tabellen, Pressemitteilungen mit Artikeln, Zeitungen und Zeitschriften aus der Zeit und die berühmten „Einzelstücke“.
Alle Dokumente wurden eingescannt und informatisiert und sind nun als digitales Archiv im Museum der Mille Miglia über eine Suchmaschine einsehbar.

Die Konsultation des Historischen Archivs steht mithilfe unseres Personals Forschern und Fachleuten, die im Bereich von Oldtimern und Oldtimerrennen tätig sind, sowie auch allen Liebhabern und Besitzern von Oldtimern zur Verfügung.
Alle, die Interesse haben, können somit spezielle Nachforschungen über ihre Fahrzeuge über die betreffende E-Mail-Adresse anfordern.
Für Informationen:
Telefon: +39 030 3365631
Fax: +39 030 3366411
E-Mail: archivio@museomillemiglia.it

SIEGER

MUSEUM MILLE MIGLIA

percorso1_mod

Die Idee, dem Oldtimerrennen, das auch unter dem Namen Freccia Rossa (Roter Pfeil) bekannt ist, ein Museum zu widmen, hatte und verwirklichte der Verein Museo della Mille Miglia Città di Brescia, den die „Freunde der Mille Miglia“, eine Gruppe von Brescianer Unternehmern, im Dezember 1996 ins Leben gerufen hatten. Das Vereinsgefüge zählt heute 50 Gesellschafter.

Das neue Museum ist seit dem 10. November 2004 für die Öffentlichkeit geöffnet. Seine Umsetzung ging mit der Renovierung des Klosters Sant’Eufemia einher. Der zum Besitz der Gemeinde Brescia gehörende Gebäudekomplex von immensem archäologischem, geschichtlichem und architektonischem Wert, der nur allzu lange Zeit dem unaufhörlichen Verfall anheimgefallen war, erstrahlt nun wieder in seinem alten Glanz.

Die Lage des Museums an diesem geschichtsträchtigen Ort unterscheidet sich vollkommen von allen anderen Automobilmuseen: Das Museum der Mille Miglia bewahrt Geschichte, erzählt die Chronik eines Mythos und legt Tag für Tag über eine Epoche unserer Vergangenheit Zeugnis ab.

Das Museum soll nicht nur ein Archiv sein, sondern es soll auch ein sportlich-kulturelles Ereignis rekonstruieren und zusammen mit ihm die Geschichte von ganz Italien. Dank dem Engagement von privaten Sammlern und der Zusammenarbeit mit anderen Oldtimermuseen, darunter das Mercedes-Benz Museum, mit dem ein Zusammenarbeitsabkommen getroffen wurde, konnte sich das Museum der Mille Miglia mit wahren Juwelen auf vier Rädern schmücken, die nun im Museum bewundert werden können. Die als Leihgabe zur Verfügung gestellten Autos flanieren im Ausstellungsbereich umgeben von Ausstattungen und Szenen, die vor den Augen des Betrachters die verschiedenen Perioden und Geschichtsepochen des Rennens heraufbeschwören.

ÖFFNUNGSZEITEN UND EINTRITTSKARTEN

Das Museum ist täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet
Preise pro Person:
Voller Eintrittspreis 7,00 Euro
Personen über 65 Jahre: 5,00 Euro
Kinder bis zu 10 Jahren: Eintritt frei
Jugendliche von 11 bis 16 Jahren: 3,00 Euro
Gruppen über 20 Personen: 5,00 Euro
Führungen in italienischer und englischer Sprache auf Anfrage.
Der geräumige Museumsshop bietet eine reichhaltige Auswahl an Merchandising-Artikeln und wichtigen Publikationen über die Geschichte, die Automobile und die Piloten des „schönsten Rennens der Welt.“

ÜBERSPRINGEN SIE DIE WARTESCHLANGE! KAUFEN SIE DIE EINTRITTSKARTE FÜR DAS Museo Mille Miglia AUF TAFTER SHOP!
Eintritt ACI-Mitglieder 5,00 Euro
Wenn Sie am Kartenschalter Ihre gültige ACI-Mitgliedskarte vorzeigen, wird Ihr Eintrittspreis und der Ihrer Begleiter auf 5,00 Euro herabgesetzt.

DAS KLOSTER

sede il monastero

Der Bau des Klosterkomplexes Santa Eufemia della Fonte begann im Jahr 1008, als der Bischof von Brescia Landolfo das Kloster gründete und in die Hände der Benediktinermönche gab.

Der Überlieferung nach ließen sich die Benediktiner in diesem Gebiet nieder, um wichtige Bauwerke für die Kontrolle und Kanalisierung des Wassers zu errichten.

Wie wichtig dieses Gebiet als Verkehrsachse war, zeigt auch die Nähe zum Fluss Naviglio, der vom Fluss Chiese bis nach Gavardo abzweigt, bei Santa Eufemia vorbeifließt, um dann in das östliche Flachland vorzudringen.

Die Benediktiner machten sich diese Gewässer sowohl für den Bau von Waschhäusern und Mühlen als auch für ihre Landwirtschaft zunutze.

Das Kloster war ursprünglich San Paterio gewidmet, dem dreiundzwanzigsten Bischof von Brescia zu Beginn des siebten Jahrhunderts, wurde dann jedoch Santa Eufemia gewidmet, einem jungen Christenmädchen, das während der diokletianischen Christenverfolgung im zarten Alter von fünfzehn Jahren einen Märtyrerinnentod starb.

In den ersten drei Jahrhunderten seines Bestehens spielte das Kloster Santa Eufemia eine große Rolle in der Brescianer Realität, auch wenn es durch seine Lage fortwährend den Angriffen von Heeren ausgesetzt war, die Brescia erobern wollten.

Im vierzehnten Jahrhundert nahm der Niedergang seinen Lauf und im Jahr 1438, als Brescia nunmehr unter der Herrschaft der Republik Venedig stand, erhielt das Kloster seinen Gnadenstoß. Die Mönche entschlossen sich dazu, das Kloster aufzugeben und begannen 1444 mit dem Bau des neuen Standorts, der Kirche von S. Afra in Santa Eufemia.

Hiermit war das Schicksal des Klosters besiegelt und 1478 wurde das alte Konvent endgültig geschlossen. Die Bauten, die zwischen 1478 und 1797 entstanden sind, lassen darauf schließen, dass die Umwandlung in einen Bauernhof von den Mönchen selbst betrieben worden ist.

Obwohl die von den Mönchen verlassenen Gebäude weiterhin im Besitz der Bischofskurie verblieben, wurden sie bis 1797 als Lagerräume verwendet. Napoleon wies sie dann dem Nationalen Haupthospital von Brescia zu, das sie in eine ländliche Siedlung umwandelte.

Vom Haupthospital ging das, was von dem einst so bedeutenden Kloster übrig geblieben war, im Jahr 1979 auf die Gemeinde Brescia über, die den Gebäudekomplex 1997 dem Verein Museo della Mille Miglia zum Gebrauch überlassen hat.

联系我们

任何信息请联系数千英里博物馆秘书处,我们会礼貌且尽可能的为您提供专业性回复。

到达方式

电话:+39 030 3365631- 传真:+39 030 3366411
邮箱:segreteria@museomillemiglia.it

增值税号 03387090172

讯息

酒店和闲暇

赞助商

照片

数千英里拉维尔纳酒家

www.TAVERNAMuseoMilleMiglia.it


千英里博物馆商店

 
数千英里博物馆入口处您可以参观商店,其中有小配件、饰品、数千英里博物馆服饰以及其他。

在商店中您会找到驾驶员服饰,如驾驶服、帽子、面罩头盔、护目镜和手套。

珠宝商威斯科蒂已经专门针对数千英里博物馆“肖邦”系列成立特殊角。

珠宝商威斯科蒂已经专门针对数千英里博物馆“肖邦”系列成立特殊角。

此外还销售奔驰和保时捷。

在博物馆的图书馆内您会找到有关赛车的世界性刊物以及针对特定品牌和型号的不同书籍。

商店时间与博物馆时间相同:10:00-18:00全天营业。

餐厅

会议室

历史档案

img-ArchivioStorico01
img-ArchivioStorico02
img-ArchivioStorico03
img-ArchivioStorico04
img-ArchivioStorico06

 

 

数千英里博物馆内保存了行程档案,藏有大约130000份文件,都是Renzo Castagneto和他的员工们在1927-1957年间在布雷西亚汽车俱乐部各个总部保存下来的。

对于旧时汽车行程的研究和学习时非常有益的,历史档案中包含组织竞赛的全部材料,其中可以找到竞争者申请表,与举办同一厂家汽车进行体育比赛的体育机构和汽车之家间的通信记录,排名、出发顺序、时间表,那一时期文章、报纸和杂志的新闻稿以及著名的“特刊”。

所有文件都被扫描并记录信息,而今已在数千英里博物馆内被进行电子存档并可通过搜索引擎进行查阅。

我们的工作人员可以为老爷车和旧时汽车比赛领域的研究人员和专家以及爱好者和老爷车车主提供历史档案查询服务。

对此感兴趣的人士可以通过邮件申请有关自己车辆的确切查询。

了解信息请垂询:
电话:+39 030 3365631
传真:+39 030 3366411
邮件:archivio@museomillemiglia.it

优胜者

千英里博物馆

percorso1_mod

布雷西亚市数千英里博物馆协会提出将博物馆建成“红箭头”火车博物馆,由“数千英里的朋友”布雷西亚企业家于1996年12月建成。该协会现有50个成员。

新博物馆于2004年11月10日对外开放。布雷西亚市政负责重新修复了修道院,将长期以来遭受着难以阻挡的毁坏的建筑物恢复其考古性、历史性以及建筑性的重大价值。

具有重大历史意义的博物馆与其他汽车博物馆有很大不同:数千英里博物馆保存了历史,叙述着一段传奇,日复一日,鲜活的见证了我们的过去。

博物馆不应该仅仅是个档案馆,更应该和全部意大利历史一起重建运动文化事件。多亏与私人藏家及其他历史汽车博物馆的合作,其中包括和梅赛德斯奔驰博物馆签署了合作协议,数千英里博物馆能够在博物馆场地中展示用的四个转盘之上镶嵌珠宝。出借给博物馆的汽车,排列在展示空间内,被各种设备和舞台背景包围着,在其行程中为观众呈现出不同时期和历史阶段。

时间及票务
博物馆10:00-18:00全天开放
价格:
全票:7欧元
65岁以上老年人:5欧元
10岁以下儿童:免费
11-16岁青少年:3欧元
20人以上团体票:5欧元
根据要求提供英语和意大利语导游服务
博物馆内商店提供关于历史、汽车、“世界最美赛道”驾驶的商品和重要刊物。

无需排队!在塔菲特尔商店购买数千英里博物馆门票!
ACI成员票价:5欧元
在售票处出示您的ACI有效期内证件,票价立减至5欧元,优惠票价同样适用于与您同行的人员。

寺院

sede il monastero

圣欧菲米亚修道院始建于1008年,布雷西亚主教朗多尔夫建立了这座修道院并将其委托给本笃会修士。

历史上说在这里建立本笃会是为了开展控制行动以及开凿水原渠道。

这里是重要的交通轴线,齐叶塞河至噶瓦尔多河之间分布着众多河道,附近的纳威里奥运河轻触着圣欧菲米亚修道院以便其深入到东部低地。

本笃会利用这些水源修建洗衣房和磨坊,同时也进行农耕。

起初,修道院是为献给七世纪初期布雷西亚第二十三任主教圣帕特里奥而准备的,然而后来此份忠诚被献与圣欧菲米亚,一名来自卡尔其多尼亚的基督教女孩,在蒂奥克莱齐亚诺大迫害期间死亡,年仅15岁。

在前三个世纪,圣欧菲米亚修道院在布雷西亚的存在是很重要的,虽然修道院一直受到意欲攻占布雷西亚军队持续不断的袭击。
14世纪开始进入衰退期:1438年,布雷西亚被威尼斯共和国统治,修道院将蒙受最致命的一击。修道士们决定离开修道院,1444年开始兴建的新场地后来成为圣欧菲米亚地区的圣奥弗劳教会。

修道院再也没有恢复往日的风采,1478年老修道院最终关上了它的大门。1478年至1797年期间,这座建筑物被改成农场,由相同的修道士们经营。

作为主教教廷的财产,被修道士废弃的建筑物将当做仓库使用至1797年,之后拿破仑将它们分配给布雷西亚的马焦雷国立医院,医院将其变成乡村聚落。

1979年,修道院变成布雷西亚市政厅,1997年开始被作为数千英里博物馆协会使用。

Gallery

Gallery